Newsletter August 2020

August – Newsletter 2020

Liebe Segelkameraden, liebe Freunde!

Inzwischen hat sich das Leben unter „Corona Bedingungen“ auch bei uns auf dem Clubgelände eingespielt. Die Meisten von Euch denken daran, beim Betreten des Geländes einen Zettel auszufüllen, die Anderen möchte ich hiermit noch einmal daran erinnern.

Erinnern möchte ich ebenfalls an die Clubordnung, worin steht, dass für Gäste, die mehr als drei mal mitgenommen werden, eine entsprechende Spende zu entrichten sei. Das ist ganz unkompliziert mit Briefumschlag und kleiner Notiz im Kasten bei den Getränkezetteln möglich. Danke!

Wie in der Jahreshauptversammlung beschlossen, haben wir einen neuen Clublaser besorgt. Er wurde rechtzeitig zu unseren 2 Lasertagen geholt und sofort eingesetzt.

Dieses Lasertraining hat den Kindern richtig gut getan, Sicherheit gegeben und wieder motiviert, auch selber, oder in kleinen Gruppen mit den Lasern aufs Wasser zu gehen und bei den Clubregatten mit zu segeln.

Für die Optimisten haben wir Oberpersenninge bestellt, so dass die Boote nicht alle umgedreht auf dem Gestell stehen müssen. Ein Opti soll dann auch zum schnellen Gebrauch, auf einem Slipwagen liegen. Falls doch mal ein Kind Lust hat unter Anleitung der Eltern in einen Opti zu steigen, soll so die Hemmschwelle verringert werden. Außerdem hat ein Segler angeboten, zusätzlich zu seinen Enkeln, an den Tagen nach der Federregatta, noch mit 2-3 Clubkindern, ein kleines Optitraining durchzuführen. Wer daran Interesse hat darf sich gerne bei Werner Rosenberger (08846 1066) melden.

Nachdem wir am vergangenen Wochenende die erste Regatta unter „Corona Bedingungen“, mit sehr viel Disziplin aber auch schönem Wind und Freude absolviert haben, freuen wir uns auf unsere Feder – Gedächtnis – Regatta für alle, am 15.8. !

Leider können wir kein Hafenfest machen, da uns die Auflagen und Gefährdung, besonders zu Zeiten der Urlaubsrückkehrer, zu groß ist. Was wir aber alle können ist:

  • online melden
  • Hygienevorschriften einhalten,
  • Abstand halten
  • Picknickkörbe mitbringen und uns selber verpflegen,
  • miteinander segeln, sofern der Wind es zuläßt
  • das neue Motorboot taufen (Namensvorschläge bitte an mich 08846 782)
  • das Motorboot im Einsatz sehen
  • Freibier in Flaschen trinken
  • einen schönen Tag miteinander genießen.

Danach kommen nur noch die Herbstregatta am 12. – 13.9. , sowie die um eine Woche vorgezogene Ganshautregatta der FD Klasse am 3. – 4.10.

Unser Platzwart ist sehr fleissig, kann aber nicht alles alleine machen. Außerdem brauchen sicherlich noch Einige die Möglichkeit, Arbeitsstunden zu absolvieren. Wir haben 30 neue Fender für den Steg bestellt. Sie müssen aufgeblasen und ausgetauscht werden. Ebenso wartet der Zaun zum Campingplatz darauf, mit den vorhandenen Schilfmatten weiter verstärkt zu werden.

Auch für das „Entgrasen und „Entmoosen“ der Terrassen hat sich, außer Versprechungen es zu machen, bisher keiner gefunden. In Absprache mit dem Platzwart (08846 782) sollten diese Arbeiten bald erledigt werden, Danke!

Sobald das Hochwasser abgelaufen ist, kann der Kran auch wieder in Betrieb genommen werden. Dieses mal war es schon ein besonderer Anblick, die hoch aufgeschwommenen Stege, die Sandkiste wie eine Insel, das Wasser, welches sprudelnd den Gullydeckel angehoben hat und die völlig überschwemmten linken Bootsliegeplätze. Wir hoffen, dass der Platz bald wieder abtrocknet und uneingeschränkt wieder genutzt werden kann.

Bis zur Federregatta wünsche ich Euch allen noch eine schöne Sommerwoche!

Eure Isabel

Eure Isabel

Segelclub Staffelsee e.V.