Newsletter August 2019

Liebe Segelkameraden und Freunde!

An den Jugendsegeltagen vom 10.8.19 bis 13.8.19 nahmen 31 Kinder und Jugendliche teil. Das Training fand in je 2 Gruppen für Lasersegler ( Fortgeschrittene und Beginner ) und für Optikinder ( Erfahrene und Anfänger ) statt. Alle Gruppen konnten trotz stark wechselnder Wind- und Wetterbedingungen täglich 2x trainieren und am 4. Tag mit einer Abschlußregatta das Segeltraining erfolgreich beenden.
Die Planung und Durchführung der Jugendsegeltage war jedoch nur durch das große Engagement vieler Helferinnen und Helfer aus dem Club möglich, wofür ich mich an dieser Stellen nochmals herzlich bedanken möchte.
Bereits im Vorfeld der Veranstaltung wurden die clubeigenen Optis und Laser durch Willi Holzner, Bernd Tchorsch und Wolfram Blank gecheckt und segelfertig gemacht sowie während der Segeltage gewartet.
Die Bootsführer Eike Stein und Bernd Tchorsch legten uns täglich neue Segelkurse aus und begleiteten das gesamte Training auf dem Wasser.
Die fortgeschrittenen Lasersegler erhielten von Gerd Zimmerly intensives Regattatraining. Christina Grabert und Wolfgang Schwill entwickelten die weniger erfahrenen Lasersegler zur Wettfahrtreife.
Heike Fuchs und Harry Hiesinger waren die Trainer der erfahrenen Optisegler, die zum Abschluß 2 Wettfahrten bewältigten.
Maria Kindsmüller und Freund Peter, Martin Wieland und ich betreuten mit großer Freude die Anfänger im Opti.
Die Trainingseinheiten konnten jedoch nur so intensiv durchgeführt werden, da ein großartiges Versorgungsteam unter Führung von Elisabeth Blank mit Irmi Steinberger, Simone Wieland und Freundin Evelyn für gesundes Frühstück, nahrhafte Brotzeiten und tolle Abendessen sorgten. Die Burger vom ( Ex ) Chef unterstützt von seiner Frau Jutta waren ein Highlight für Kinder und Erwachsene. Vielen Dank Helmut und Jutta Pfaffenberger.
Ca. 140 liebevoll vorbereitete und reich dekorierte Brote bereitete das Versorgungsteam mehrmals täglich, um den großen Hunger der Segeljugend und Betreuer zu stillen. Zusätzlich standen immer Saft, Kuchen und einmal sogar frisch gebackene Waffeln bereit. Beim gemeinsamen Abendessen konnten die Gruppen dann schließlich die Erlebnisse des Segeltages nochmal besprechen.
Das gesamte Betreuerteam ist sehr froh, dass sich niemand ernsthaft verletzt hat und sich keinerlei Unfälle ereigneten.
Die ausnahmslos positiven Rückmeldungen der Kinder und Jugendlichen sowie ihrer Eltern haben uns als Betreuerteam sehr gefreut und motiviert.
Mein ganz besonderer Dank gilt Christina Grabert, die mich durch Ihre Erfahrungen aus den zurückliegenden Jugendsegelveranstaltungen bei der Organisation der diesjährigen Jugendsegeltage sehr unterstützt hat.
Ich hoffe, dass wir die Jugendarbeit weiterentwickeln können, um viele Kinder und Jugendliche für unseren schönen Sport zu begeistern.

Werner Rosenberger

Alle, die am 15.8. nicht dabei sein konnten, haben etwas verpasst!!!
Die Online Meldezahlen stiegen nach dem Jugendsegeln noch einmal rasant an. Für das Hafenfest kamen wir fast an unsere Grenzen, zumal das Wetter nicht sommerlich warm und ohne Wind war, wie in den letzten Jahren. Statt dessen war es sehr durchwachsen mit Schauern, Sonne, Wind und sehr wechselnden Wolken. Trotzdem waren 47 Boote! davon 9 Laser, am Start für unsere 7 Insel Regatta.
Sieger wurden unsere Gäste, Frank Schumacher mit Hildegard Lax aus Duisburg mit einem SZV. Sie brauchten eine knappe Stunde. Ihnen folgten Wolfgang Schwill mit Sabine Liebl im KZV und Bernd Tchorsch mit seinem Sohn Vincenz auf der Diana. Die Letzten brauchten auch nicht mehr als 100 Minuten!
Bedingt durch das wechselhafte Wetter, fand das Hafenfest dann auf der Terrasse unter Pavillons und im Clubhaus statt.
Bis wir uns an dem reichhaltigen Salatbuffet, den Steckerlfischen und Grillgut stärken konnten, gab es zur Siegerehrung eine Überraschung.
Bärbel Brunn hatte für diesen Zweck eine Lampe, wie im Clubhaus, von der Fa. Lumbono gespendet bekommen, so dass die Preise, in Form von Losen, übergeben werden konnten. Unter riesigem Applaus konnte Elisa Grabert, eine junge Laser Seglerin, die tolle Lampe an sich nehmen.
Danke für die super Organisation der Bar und Deko durch die Familien Pfeifer und Lanz, besonders aber von Romy, die auch die Getränkekarte entworfen zusammengestellt hat, Simone, Sonja und Melissa. So konnten wir uns bis spät in die Nacht hinein an der Bar mit den feinsten, mit Liebe zubereiteten Drinks, verwöhnen lassen.
Kurzfristig bekamen wir auch eine 2 Mann Kapelle vom Staffelsee, die uns den Abend schwungvoll und sehr schön musikalisch umrahmte.
Danke an alle, die mir bei der Organisation, beim Grillen, Salate machen, Herrichten, Aufräumen, Saubermachen… so unglaublich geholfen haben.
Nur so kann ein Fest gelingen, DANKE!

An den folgenden 2 Segeltagen verließ uns der Wind leider. So konnten wir mit insgesamt 20 SZV nur noch 2 kurze Wettfahrten segeln. Damit haben es wieder einige von uns geschafft, in die SZV Rangliste zu kommen, danke Toni!

Bei einer so guten Beteiligung bei den Jugendsegeltagen und Regatten zeigt sich, wie nötig wir ein 2. Motorboot haben.
Wir haben vor, noch vor der Preiserhöhung im Herbst, ein neues Boot zu bestellen. Die Lieferung erfolgt dann zum Frühjahr 2020.
Jetzt stellt sich uns die Frage:
Wer ist bereit, sich als Bootsführer einzubringen? Um uns abzusichern ist es erforderlich, die Bootsführerscheine in Kopie zu hinterlegen. Ebenso wäre eine Erste Hilfe Ausbildung von Vorteil und Zeit, zum Begleiten bei Regatten und Training.
Da das Boot unten beim kleinen Steg liegen muss, brauchen wir den Platz, der derzeit noch vom Trimaran belegt ist. Wir müssen uns also wieder Gedanken machen, welches Boot am sinnvollsten wo liegen kann und noch weiter umschichten.
Leider liegen bei uns am Platz einige Boote, welche nicht gesegelt werden.
Bitte überlegt Euch, ob Ihr die verwaisten Boote nicht verkaufen oder entsorgen könnt, damit wir für aktive Segler und deren Boote wieder Platz schaffen können.

Dankbar sind wir immer wieder, wenn die vorhandenen privaten Laser für unsere Jugendsegeltage zur Verfügung gestellt werden. Weil wir am 7. und 8. September erstmalig wieder eine reine Laser Regatta austragen wollen, bräuchten wir diese Boote bitte noch einmal für alle, die gerne mitsegeln würden und kein eigenes Boot haben.
Daher hab ich die Bitte an alle, die ihren Laser wieder zur Verfügung stellen würden, es uns zu sagen, damit wir die Boote vergeben können.
Wenn die Ausschreibung auf der Webseite ist meldet Euch bitte wieder an. Das hatte zur letzten Regatta super geklappt!

Nun noch eine bitte von Helmut Pfaffenberger. Am 24. und 25.8. findet wieder der Plätten Triathlon statt. Bitte haltet dafür die Südseite des Steges für die Plätten frei, denn es sind 14 Boote gemeldet, danke!

Ich hoffe, Ihr habt bis zum Schluss gelesen, da würde nicht nur Helmut sich freuen!
Danke für die gute Zusammenarbeit!

Eure Isabel

Segelclub Staffelsee e.V.